Schulklassen

Seit Anbeginn der Stiftungsgründung im Jahr 2000 verbringen jährlich einige Schulklassenund mehrere Jugendtliche  ihre Landwirtschafts- und Sozialpraktika auf der Sugheraccia. Dadurch durften schon mehrere hundert Jugendliche diesen Ort kennenlernen. Durch die einfache Gamping- und  Wohngelegenheit braucht es einen besonders achtsamen Umgang unter den Schülern, damit die ein- bis zweiwöchigen Aufenthalte gelingen. In grossen und kleinen Projekten werden die Jugendlichen auf der Sugheraccia aktiv tätig. So werden eingebrochene Steinmauern von den landwirtschaftlich genutzten Terrassen wieder aufgebaut, Verbindungstreppen aus Stein zwischen den Terrassen angelegt, Kulturpflanzen von Beikräutern befreit, der Boden gelockert oder mit Kompost gedüngt, neuer Kompost angelegt oder die Kulturen bewässert.

Im Kunst- und Handwerksunterricht werden ebenfalls Schüler. Im Laufe der Jahre entstanden als Klassenprojekte eine Kupferdestille und eine Pflanzentrocknungsanlage, welche jetzt in regem Gebrauch sind.